FAVORITE LOOK OF THE WEEK #3

Hallo, Hello, as-salāmu ʿalaikum, Bonjour, Ciao, ihr Lieben!

Mein Favorite Look of the Week wurde von thestreetvibe (sehr zu empfehlen um sich Outfitinspirationen zu holen) auf Instagram gepostet. Janice Dilone trug das Outfit während der Fashion Week S/S 2019.

Dieser Streetstyle-Look ist zugleich lässig und chick, feminin und androgyn. Besonders letzteres ist ein Merkmal, das für mich ein einzigartiges, modernes Outfit ausmacht.

Der Androgyn-Look spielt mit einem raffinierten Mix aus Weiblichkeit und der Kühle männlicher Schnitte.

Muslimah, die Kopftuch tragen, können den Look mit einem schlichten Kopftuch z.B. in schwarz oder in der Farbe der Schuhe, ergänzen.

x/ Samira

SPREAD THE WORD

Hallo, Hello, as-salāmu ʿalaikum, Bonjour, Ciao, ihr Lieben!

Heute habe ich in dem YouTube Video Hijabistas: Inside the World of Muslim-American Fashion eine wunderbare Aussage gehört (ab Minute 3:45), die ich mit euch teilen möchte. Dem Gerede über „Frauen mit Kopftuch werden unterdrückt, sind nicht frei,…“ zum Trotz!!

Frauen in der westlichen Welt, die sich dazu entscheiden ein Kopftuch zu tragen werden nicht dazu gezwungen, sind nicht unterdrückt oder traurig. Sie sind stark! Voll Power und Selbstbewusstsein. Sie drücken mit ihrem Kopftuch ihre Individualität & sich selbst aus.

Viele Menschen denken bei dem Wort „Kopftuch“ schnell an verschleierte Frauen, dunkle Farben. Die Realität ist anders. Verteilt über die vielfältigen Länder dieser Welt, drücken sich die Frauen ihrem Style, ihrem Charakter und ihrer Sicht auf ihr Leben/ die Religion, entsprechend aus. Von pompösen Turbanen zu leichten Schals, von Mustern zu Unifarben, von hell zu dunkel,…so wunderbar vielfältig, dass das Kopftuch nicht nur mit einem Wort beschrieben werden kann.

SCHÖNHEIT IST VIELFALT!

x/ Samira

URBNMUSLIMS

Hallo, Hello, as-salāmu ʿalaikum, Bonjour, Ciao, ihr Lieben!

Check out this unique shop urbnmuslims

Ihr findet dort eine kleine Auswahl an einzigartigen Produkten – Handyhüllen und Jutebeutel – mit individuellen Sprüchen wie „work hard pray hard“ oder „mon hijab c’est chic n’est-ce pas?“

The beauty lies within the simplicity, the purity, the minimalism.

x, Samira

FAVORITE LOOK OF THE WEEK #3

Hallo, Hello, as-salāmu ʿalaikum, Bonjour, Ciao, ihr Lieben!

mein favorite Look of the week stammt von figtny

Ich liebe ihren Style, der pure Modernität ausdrückt und für mich, auch wenn sie keine Muslimah ist, zu meinem Thema „The Urban Muslimah“ passt. Figtny geht mit den Trends, behält sich aber immer Ihre Individualität bei. Ganz besonders gefallen mit Ihre Oversize-Outfits – mal weit, mit eng, mal weit mit weit kombiniert – sie schafft es immer, die einzelnen Kleidungsstücke perfekt aufeinander abzustimmen.

Passend zum langsam kühler werdenden Herbstwetter, kombiniert sie hier eine Leder-Leggings (hier findet ihr eine kleine Auswahl verschiedener Leggings) mit einem Oversize Pullover. Immer aufs Detail achtend, trägt sie unterm Pulli noch eine lange schwarze Bluse, die sie leicht hervorgucken lässt.

Dazu passt ein schwarzes Kopftuch, locker zu einem Turban gebunden.

Noch einen schönen Sonntag für alle!

x, Samira

INSTA INSPIRATION #2

Hallo, Hello, as-salāmu ʿalaikum, Bonjour, Ciao, ihr Lieben!

Khaoulathings – eins meiner Lieblings-Instagramprofile!!
Sie versteht es perfekt, Tradition mit Moderne zu kombinieren. Ihre Outfits sind sportlich und doch elegant, feminin und zugleich androgyn. Sie vereint verschiedene Werte zu einem individuellen Ganzen.

Sie lebt ein Leben wie viele andere junge Mädchen, aus anderen Ländern/ Kulturen, in dem Alter. Scheint reiselustig und einfach Spaß am Leben zu haben.

Eine urbane Muslimah!

x, Samira

Source: Instagram khaoulathings
Source: Instagram khaoulathings
Source: Instagram khaoulathings

PEOPLE: HALIMA ADEN

Hallo, Hello, as-salāmu ʿalaikum, Bonjour, Ciao, ihr Lieben!

Kulturelle und geistige Grenzen sollte es in der Welt nicht mehr geben.

Halima Aden, 19 Jahre alt, ist junge Muslimah und betritt als Modell die internationalen Runways bekannter Designer mit Hijab. Sie ist außerdem das erste Kopftuch tragende Model auf dem Cover der arabischen Vogue (Juni 2017) und dem Beauty-Magazin Allure (Juli 2017). Sie repräsentiert damit die Vielfalt der Frauen und bestärkt junge (muslimische) Frauen, „dass es okay ist, man selbst zu sein“, sich treu zu bleiben. Zeigt, dass ein Kopftuch kein „Hindernis“ darstellen muss.

Die Somali-Amerikanerin, machte 2016 bei der Miss Minnesota-Wahl das erste mal von sich reden, als sie mit Hijab und Burkini antrat. Mutig, selbstbewusst, mit Persönlichkeit, weltoffen,…

Ein Zeichen gegen die zunehmende Stigmatisierung einer ganzen Religion und eine positive Message über Schönheit und Vielfalt, denn

Schönheit ist Vielfalt!

 

Inspiration: kinglimaa

x, Samira